Lizenzverlängerung

Verlängert werden folgende Scheine:
  • PG– und HG–Tandemlizenz
  • Fluglehrerberechtigung

Wichtig rechtzeitig machen, also bis zwölf Monate vor dem Ablaufen!
Die Verlängerung ist ausschließlich durch eine autorisierte österreichische Flugschule mittels Eintrag der Daten in das offizielle Flugbuch des ÖAeC bzw. DHV→ möglich.

Die Flugschulen sind Ihrerseits wiederum verpflichtet die Verlängerungen an den ÖAeC (als verantwortliche Aufsichtsbehörde) umgehend weiterzuleiten; bei Tandemlizenzen sofort!

Im Detail für die unterschiedlichen Scheine:
  • Gültigkeitsdauer der Schulbestätigung: ab Ausstellungsdatum drei Jahre, kann nach dem Ablauf nicht mehr verlängert werden; es folgt die Ausbildung bzw. Prüfung zum HG- und PG-Schein.
  • HG– & PG–Flugschein: Alle Lizenzen die bis zum Stichtag 1. Juni 2006 gültig waren brauchen nicht mehr verlängert zu werden.
  • Tandem Para und Delta: Hier ist eine Verlängerung alle drei Jahre auch weiterhin erforderlich. Überprüfungsflug mit Tandem Delta oder Tandem Paragleiter: nicht zu vergessen, ein fliegerärztliches Gutachten ist wiederum notwendig (Eintrag erfolgt ebenfalls im Flugbuch).
  • Fluglehrer Berechtigung: wird mit dem HG- und PG-Schein verlängert, der Nachweis der Fluglehrertätigkeit im Rahmen einer Flugschule ist erforderlich. Die Unterrichtstätigkeit muss durch den verantwortlichen Geschäftsführer einer Flugschule dazu bestätigt werden.

    Darüber hinaus ist ein vom ÖAeC vorgeschriebener Forbildungskurs zu besuchen. Mot. HG & PG sind seit dem 26. April 2016 nicht mehr zu verlängern.

Nachschulung:

Sollte ein Tandempilot, Fluglehrer die Berechtigungsfrist überschreiten, erfolgt eine Nachschulung; laut den Ausbildungsrichtlinien mit mindestens fünf Höhenflügen unter Aufsicht, sowie ca. drei Stunden Theorieschulung.

 

*Preise und Kurszeiten siehe hier!