Wetterrückblick Hauptplatz - Stadtzentrum von Lienz

Die Stadt Lienz ist die einzige im politischen Bezirk OstTirol und somit kulturelles und wirtschaftliches Zentrum der Region östliches SüdTirol (Pustertal→), OstTirol und Oberkärnten. Sie liegt im Lienzer Talboden, der Talkreuzung von Isel-, Drau- und Pustertal – umarmt von den beiden Flüssen Isel und Drau – wo noch innerhalb des Stadtgebiets die meist wasserreichere Isel in die Drau mündet.

Die Stadt ist geprägt durch die südlich gelegenen schroffen und unnahbar anmutenden » Lienzer Dolomiten→ «. Vor der seinerzeitigen kartografischen Beschreibung – durch den französischen Geologen Déodat de Dolomieu→ (1750 – 1801) – wurden sie die » Unholden « genannt; wie dieser Namen erahnen lässt, wurde diese Berggegend von den Menschen früher eher gemieden. Geprägt ist die Stadt und die Mentalität ihrer Bewohner heute durch die vielen Sonnenstunden aufgrund der wetterbegünstigen Lage südlich des Alpenhauptkammes→ (daher auch der Werbenamen » Sonnenstadt Lienz «).

Im Lienzer Talboden gab es bereits um 3000 v. Chr. erste keltische Siedlungen. Die römischen Ausgrabungen von Aguntum→ zeugen noch heute von Siedlungen aus dem Kaiserreich von Kaiser Claudius' Reich um ca. 50 n. Chr. Erstmals wurde Lienz als Stadt im Jahre 1242 urkundlich erwähnt.
Im Mittelalter herrschten die Görzer Grafen→ in der Region bis ins 15. Jahrhundert. Schloss Bruck→ ist eine ihrer erhaltenen Festungen.

Aufgrund der guten Thermik an den Südhängen der Schobergruppe→ und der faszinierenden Kulisse der Lienzer Dolomiten bietet die Flugschule-Lienz ein einzigartiges Ambiente mit vielen zusätzlichen kulturellen bis kulinarischen Möglichkeiten, die das Fliegen zu einem unvergesslichen Erlebnis machen.

Blick auf Lienz
Lienz nach Nord-Osten
Bildstock
Historisch bemerkenswert: Tirols ältester, bemalter Bildstock
Blick auf Lienz
Lienz nach Norden


Von heute/gestern:

Ausblick Hauptplatz


Von gestern/vorgestern:

Ausblick Hauptplatz